»Gegen Political Correctness« / PI-NEWS

»Political Correctness« (PC) drückt den Anspruch eines bewussten und diskriminierungsfreien Sprachgebrauchs aus. Nicht nur dezidiert Rechte sehen darin Bevormundung, Zensur und Sprechverbote. Wie auch mit dem später hinzugekommenen Begriff »Gutmenschen« diffamieren sie damit missliebige politische Meinungen.

Die rechte Zeitung Junge Freiheit machte in den 1990er Jahren ein PC-Gegensymbol populär: Ein Verbotsschild mit den durchgestrichenen Buchstaben PC (Bild 2). In den Folgejahren übernahmen es zunehmend auch Kreise, die keinem rechtem Spektrum zugehören.

Der 2004 gegründete Blog Politically Incorrect / PI-NEWS ist das bedeutendste Organ der Neuen Bewegung von Rechts. 2017 gab PI-NEWS an, täglich über 100.000 Besuche auf der Seite zu registrieren. Der Blog bietet Rechten unterschiedlicher Spektren bis hin zu Neonazis eine Plattform. Der »Fanshop« von PI-NEWS ist in den Versand Phalanx Europa der neofaschistischen Identitären Bewegung eingegliedert. Darüber werden Shirts und Aufkleber mit dem Logo von PI-NEWS (Bild 5) vertrieben.

Das Symbol und die Ablehnung einer »Political Correctness« sind ein gemeinsamer Nenner von Neonazis, Konservativen und manchen Menschen, die sich als »Freigeister« verstehen und oftmals eine antipolitische Haltung vorgeben. So schafft »Anti-PC« Solidarisierungseffekte zwischen politischen Spektren, die sich ansonsten voneinander abgrenzen.

gegen pc auto eingang © ASP