Bekenntnisse zum Nationalsozialismus

Viele Symbole, Codes, Sprüche und Parolen von extrem Rechten lassen sich auf den Nationalsozialismus zurückführen bzw. stellen positive Assoziationen zum NS her.

Oft reicht einfaches Geschichtswissen, um dies zu erkennen: »Braunau 1889“ bezieht sich auf den Ort und das Jahr der Geburt von Adolf Hitler (Bild 1), »Jubeljahr 1993« und »30.Januar 1933« auf das Jahr und den Tag der nationalsozialistischen Machtergreifung (Bild 2).

Extrem Rechte zeigen oft die Sprüche »Gott mit uns« und »Klagt nicht, kämpft!« (Bilder 3 und 4) – auf Bekleidung, Schlüsselanhängern, als Schmuck oder Autoaufkleber. »Gott mit uns« ist eine ursprünglich biblische Friedensverheißung, die Kreuzzüglern im Mittelalter und preußischen Soldaten im 19.Jh. als Losung diente. Seine Bekanntheit rührt vor allem daher, dass die Worte ab 1936 auf die Koppelschlösser der Wehrmachtsoldaten geprägt waren. »Klagt nicht, kämpft!« entstand sehr wahrscheinlich als Parole deutscher Fallschirmjäger im Zweiten Weltkrieg. Trotz seiner Geschichte ist »Klagt nicht, kämpft!« als soldatisches Bekenntnis noch heute Bundeswehr-Kreisen verbreitet.

Manchmal sind Symbolik und Aussagen jedoch sehr speziell und chiffriert. Zwei Beispiele hierfür:

Das Logo der Firma »Topf und Söhne Erfurt« (Bild 5), das ein Teilnehmer eines Neonazikonzertes 2017 zeigt, ist sein zynisches Bekenntnis zur Massenvernichtung im NS. Die Erfurter Firma Topf und Söhne hatte Verbrennungsöfen für Vernichtungslager und Türen von Gaskammern hergestellt und 1942 sogar das Patent für einen »Durchlaufofen für die Massenverbrennung von Leichen« erhalten.

»Die Halben hol der Teufel« (Bild 6) ist ein Zitat der Film- und Romanfigur Gilbert Wolzow, der in dem antifaschistischen, in Ostdeutschland sehr bekannten Roman »Die Abenteuer des Werner Holt« ein jugendlicher Flakhelfer und begeisterter Nazi ist. Obgleich er den Untergang vor Augen hat spornt er seine Kameraden mit flammenden Reden zum Durchhalten an. Einer seiner Sprüche ist: »Wer . . . Deutschland in seiner schwersten Stunde im Stich lässt, der ist ein Schweinehund. Alles oder nichts. Die Halben hol' der Teufel. Wir stehen zum Führer.«

ns braunau eingang