Europäische Aktion (EA)

Die Europäische Aktion ist eine 2010 gegründete europaweite Dachorganisation von Holocaust-Leugner_innen. Sie bringt massiv Propaganda in Umlauf und führt Veranstaltungen durch. Auf rechten Treffen treten Redner_innen der EA auf, die Fahnen und Transparente der EA sind auf neonazistischen Aufmärschen und Festivals zu sehen. Der Kreis der EA-Aktiven ist vielerorts deckungsgleich mit Kameradschaftsaktivist_innen.

Im Juni 2017 gab die EA in Deutschland ihre Auflösung bekannt. Grund war offensichtlich, dass sich gegen die EA ein Verbot abzeichnete, was durch eine Selbstauflösungs-Erklärung verhindert werden soll. Tatsächlich prägten auch in den folgenden Monaten EA-Transparente und -Redner manche neonazistischen Treffen.

Das Symbol der Europäischen Aktion, das sie selbst als ihr Wappen benennt, ist das goldene Kruckenkreuz im Kreis auf blauem Grund. Die EA schreibt: »Wir haben auf unsere Fahne ein Rechtkreuz gesetzt, das aus vier Taukreuzen zusammengesetzt ist. Die Taukreuze werden auch als Thorshämmer gedeutet«. Das Kreuz mit den Querbalken (»Krücken«) an den Enden wurde als Kruckenkreuz bekannt. Es war unter anderem in den 1930er Jahren Zeichen des faschistischen Ständestaats in Österreich (»Austrofaschismus«), der den Nationalsozialisten den Weg zur Macht in Österreich ebnete.

Das EA-Wappen ist an die Europaflagge abgelehnt. Dies soll verdeutlichen, dass sich die EA als europäische Bewegung sieht und ihre Politik als einen Gegenentwurf zur EU versteht. Die Farbgebung blau-gold ist für die EA zudem »Sinnbild des Nordischen und Arischen«.

Die Fahne der EA wird in einem eigens verfassten EA-»Europalied« besungen (Bild 7).

 

Die Zitate sind der Schrift »Die Europäische Aktion. Aufbau und Ziele der Europäischen Freiheitsbewegung« entnommen. Auszüge siehe Begleittext zu Bild 7.

ea ns eingang © St. Heide