Chrysi Avgi /                           Goldene Morgenröte

Der Name Chrysi Avgi (griechisch: Χρυσή Αυγή) heißt übersetzt Goldene Morgenröte / Goldene Morgendämmerung, englisch: Golden Dawn.

Chrysi Avgi ist eine neonazistische griechische Partei, die bis 2019 mit 17 Sitzen drittstärkste Kraft im griechischen Parlament war. Die Partei hatte große Strahlkraft auf Neonazis in ganz Europa. Sie gilt als Vorbild und Tabubrecher, da sie als militante und offen neonazistische Partei Wahlerfolge erzielte. Auch pflegt Chrysi Avgi die internationale Vernetzung, zum Beispiel mit der deutschen Neonazi-Partei Der Dritte Weg.

Parteisymbol von Chrysi Avgi ist der Mäander. Er wird von Anhänger:innen meist zusammen mit einem Lorbeerkranz gezeigt. Der Mäander ist ein antikes Symbol, das in Griechenland als Ornament verbreitet ist. Er ähnelt dem Hakenkreuz und um diese Assoziation zu verstärken wird der Mäander der Chrysi Avgi häufig in den Farben Schwarz-Weiß-Rot und in Gestalt der Hakenkreuzfahne dargestelllt (Bild 6).

Über Anhänger:innen von Chrysi Avgi unter in Deutschland lebenden griechischen Staatsbürger:innen gibt es keine verlässlichen Zahlen. In deutschen Neonaziszenen wird das Chrysi Avgi-Symbol immer wieder als Sympathie- und Solidaritäts-Bekundung gezeigt. Die Bilder 1 bis 5 zeigen Neonazis auf Aufmärschen in Deutschland zwischen 2013 und 2016.

2020 verurteilte ein Gericht in Athen über 50 Funktionär:innen der Chrysi Avgi wegen verschiedener Verbrechen zu teilweise langen Haftstrafen. Das Gericht stufte die Partei zudem als kriminelle Organisation ein. Die Chrysi Avgi Avgi hatte - auch im internationalen Rahmen - bereits 2019 an Bedeutung verloren, nachdem sie bei den griechischen Parlamentswahlen an der Drei-Prozent-Hürde gescheitert war.

chrysi mütze eingang © Jan Nowak