White Rex

White Rex ist eine neonazistische Bekleidungsmarke, die in ganz Europa vermarktet wird. Sie findet ihre Kund_innen vor allem in Kreisen von neonazistischen bis »rechtsoffenen« Fußballfans, Hooligans und Kampfsportler_innen. Der »Macher« von White Rex, Denis Kapustin (er nennt sich Denis Nikitin), ist russischer Staatsbürger und hält sich häufig in Köln auf, wo er aufwuchs und in der Hooliganszene aktiv war.

White Rex versteht seine Mode und sein Kampfsport-Engagement als politisch-kulturelles Projekt, das laut Eigenwerbung den »Geist des Kriegers« in den »weißen Völkern Europas« erwecken solle.

Dennoch ist die Marke kommerziell ausgerichtet. White Rex vermarktet Kleidung und Accessoires, tritt in mehreren Ländern als Veranstalter und Ausrüster von Kampfsport-Events auf, bietet Selbstverteidigungskurse mit eigenen Trainern an und unterhält eigene Kampfsportteams. Eine enge Kooperation besteht mit dem neonazistischen Kampfsportlabel Kampf der Nibelungen und der Modemarke Greifvogel Wear. In den Schweiz ist ein Hammerskin für den Online-Handel von White Rex verantwortlich.

Das Logo von White Rex bildet ein stilisierter Wikinger-Kopf und das Kolovrat – das achtarmige Hakenkreuz, das in russischen Neonazi-Szenen verbreitet ist. Weitere eindeutige Symbolik findet sich unter anderem im angeblichen Gründungsdatum der Marke am »14.08.08« (Bild 3), das den Code 1488 wiedergibt (14 Words / 1488).

Ein zweites Logo von White Rex sind die miteinander verschlungenen Buchstaben W und R (Bild 4).

Eine ausführliche Beschreibung von White Rex findet sich auf der Homepage der Kampagne »Runter von der Matte«, siehe: https://runtervondermatte.noblogs.org/white-rex-aggressive-clothing-brand/

 

Bild 1: Der Betreiber von White Rex, Denis Kapustin, in einem Shirt mit White Rex-Logo bei einem Kampfsport-Event von Kampf der Nibelungen und White Rex 2018 in Sachsen.

Bild 2: Denis Kapustin und ein russischer Trainer des White Rex Kampfsport-Teams 2017 in Nordrhein-Westfalen.

Bild 6: Plakat für eine Kampfsportveranstaltung mit anschließenden Konzert, die von der französischen Blood & Honour-Struktur 28 Hexagone ausgerichtet wurde. Beteiligt waren u.a. die Band Kategorie C - Hungrige Wölfe und White Rex.

white rex ostritz eingang © Antifaschistische Recherche