White Rex

White Rex ist eine neonazistische Bekleidungsmarke aus Russland, die auf den deutschen Markt drängt. Sie wird auf Neonazi-Aufmärschen in Deutschland bisher nur selten getragen, gewinnt Kund_innen jedoch in Kreisen von neonazistischen bis »rechtsoffenen« Fußball-Ultras, Hooligans und Kampfsportler_innen.

White Rex tritt in mehreren Ländern als Veranstalter und Ausrüster von Kampfsport-Events auf. In Deutschland fördert sie Veranstaltungen unter dem Label »Kampf der Nibelungen«, die konspirativ von extrem rechten Kreisen durchgeführt werden. White Rex versteht seine Mode und sein Kampfsport-Engagement als politisch-kulturelles Projekt, das laut Eigenwerbung den »Geist des Kriegers« in den »weißen Völkern Europas« erwecken solle.

Das Logo von White Rex bildet ein stilisierter Wikinger-Kopf und das Kolovrat – das achtarmige Hakenkreuz, das in russischen Neonazi-Szenen verbreitet ist. Weitere eindeutige Symbolik findet sich unter anderem im angeblichen Gründungsdatum der Marke am »14.08.08« (Bild 3), das den Code 1488 wiedergibt (14 Words / 1488).

Ein zweites Logo von White Rex sind die miteinander verschlungenen Buchstaben W und R (Bild 3).

 

Bild 1: Der russische Betreiber von White Rex, Denis Nikitin (rechts), und ein russischer Trainer des White Rex Kampfsport-Teams posieren bei einem neonazistischen Kampfsport-Event »Kampf der Nibelungen« 2017 in Nordrhein-Westfalen.

Bild 6: Plakat für eine Kampfsportveranstaltung mit anschließenden Konzert, die von der französischen Blood & Honour-Struktur 28 Hexagone ausgerichtet wurde. Beteiligt waren u.a. die Band Kategorie C - Hungrige Wölfe und White Rex.

white kdn 2017 Quelle: Twitter