Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert, es wird in Kürze eine neue Seite geben. Derzeit sind auch alle Broschüren vergriffen, eine Neuauflage der Broschüre erscheint in wenigen Wochen. Aktuelle Informationen findet ihr unter https://www.facebook.com/Versteckspiel1 oder https://twitter.com/Versteckspiel1. Danke.

Landser/Lunikoff/ Die Lunikoff- Verschwörung
Die Berliner Band Landser zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Bands der Neonazi-Szene.
Sie war fest in der militanten Neonazi-Szene verwurzelt und baute bewusst das Image einer Untergrundband auf, die knallharte Texte mit Stimmungsmusik koppelte und darüber weite Verbreitung in Schulen und Jugendclubs findet. 2004 wurden die Bandmitglieder wegen »Bildung einer kriminellen Vereinigung« verurteilt, die Band wurde aufgelöst. Der Name »Braune Musik Fraktion« ist eine Selbstbezeichnung von Landser. Der Bandleader Michael Regener (»Lunikoff«) gründete die Nachfolgeband Die Lunikoff-Verschwörung, die bis heute mehrere CDs veröffentlichte. Michael Regener ist Mitglied der NPD und tritt auf Parteiveranstaltungen auf. Sein Kultstatus begründet sich insbesondere auf die Haftstrafe, die er für seine Aktivitäten in der Band Landser erhielt und von 2005 bis 2008 absaß. Regener baute sich zielgerichtet das Image des Sängers, der für seine politischen Überzeugungen ins Gefängnis geht, auf und inszeniert sich als Opfer, Staatsfeind und »Unbeugsamer « gleichermaßen. Das Symbol von Landser, ein Schwert auf dem »L«, ist dem Abzeichen der SS-Kavallerie-Division Lützow nachempfunden. Das »L«- Logo der Band Die Lunikoff-Verschwörung ist eine erneute Abwandlung dieses Symbols.