In Zeiten einer rechten beziehungsweise extrem rechten Jugendkultur, die modisch auf dem neuesten Stand mit Piercings und Girlie-Tops auftritt, könnte man vermuten, dass das Interesse an Symbolen mit nationalsozialistischem Bezug abgenommen hat.
Das Gegenteil ist der Fall. Diese Symbole haben nichts an Popularität verloren, sie haben eine herausragende Bedeutung. Ihre Präsentation erfolgt in den meisten Fällen im Bewusstsein, den Nationalsozialismus (NS) oder einzelne Elemente des NS zu verherrlichen. Da das öffentliche Zeigen von Erkennungszeichen nationalsozialistischer Organisationen in Deutschland verboten ist, werden derartige Symbole vielfach in leicht verfremdeter Darstellung genutzt. Oder man »recycled« ein Symbol aus der lokalen NS-Geschichte, dessen Bedeutung sich der breiten Öffentlichkeit und den Behörden meist nicht erschließt. Wer wissen will, warum eine Neonazi- Kameradschaft in einer bestimmten Region jenes doch so unverdächtige Symbol als Gruppenemblem nutzt – das Stadtarchiv und der Blick auf lokale NSSpezifika schaffen häufig Aufklärung.